GRANGE AUX CONCERTS Billetterie
28. august, 15:30
Messiaen | Dassesse – Gallavardin – Alberti – Guye

tremplinClaire Dassesse | Tanguy Gallavardin | Maxime Alberti | François Guye © Carole Parodi

OLIVIER MESSIAEN ( 1908 – 1992 )
Quatuor pour la fin du Temps ( 1940 )

Claire Dassesse, violon
Tanguy Gallavardin,
clarinette
Maxime Alberti,
piano
François Guye,
violoncelle
Mentorat : François Guye

Production des Jardins Musicaux


Am 15. Januar 1941 versammelten sich mehrere Hundert Kriegsgefangene des Stammlagers Görlitz (Schlesien) zu einem ungewöhnlichen Konzert in einem ad hoc eingerichteten Raum mitten im Lager. Auf dem Programm stand das Quartett auf das Ende der Zeit, ein Werk von etwa 50 Minuten, das von einem ihrer Mitgefangenen, Olivier Messiaen, komponiert war und vom Komponisten und drei anderen Gefangenen dargeboten wurde. Es herrschte eisige Kälte. Die Instrumente, hier und dort aufgegabelt, leisteten mehr schlecht als recht ihren Dienst. Das versammelte Publikum gab sich dennoch dem Spiel des aufmerksamen Zuhörens hin, ein sicherlich vollkommen neuer Ritus für einen Grossteil dieser zu Zuschauern gewordenen Häftlinge.
Dieses aus der Krise geborene Werk scheint selbst wie eine Schwelle, hinter der die Produktion des französischen Komponisten nie wieder völlig dieselbe sein würde. Die Vogelgesänge, deren Transkription noch vage bleibt, treten hier zum ersten Mal im Oeuvre des Komponisten auf ... und man weiss ja, wie wichtig sie danach noch werden sollten.

Submit to Facebook