GRANGE AUX CONCERTS Billetterie
27. august, 21:00
Bach | Compagnie Manque Pas d’Airs

dautres les chiflentCOMPAGNIE MANQUE PAS D’AIRS © Pascal Gely

D’autres le giflèrent
d’après les Passions de Jean-Sébastien Bach


COMPAGNIE MANQUE PAS D’AIRS
Alexandra Lacroix, mise en scène, adaptation
Christophe Grapperon,
direction musicale
François Rougier,
collaboration au projet
A. Lacroix et Mathieu Lorry Dupuy,
scénographie
Anne Vaglio assistée de Julie Bardin,
lumières
Olga Karpinsky,
costumes
Dominique Galichet,
maquillage
François Villain,
régie générale
Francesca Bonato, Nicolas Hubert, Natalia Jaime Cortez
et Sylvain Riéjou, travail corporel

Magali Léger, Judith Fa, sopranos
François Rougier, ténor
Mathieu Dubroca, baryton
Julie Dumas, Simon Pitaqaj, comédiens
Clara Mühlethaler, violon et alto
Cyrille Métivier, violon et cornet à bouquin
Alice Coquart, violoncelle
François Leyrit, contrebasse
Camille Delaforge, clavecin et orgue

Avec la participation du chœur neuchâtelois Vox Animae.


EINE LEBENDIGE UND LEIDENSCHAFTLICHE ANNÄHERUNG AN BACHS PASSIONEN. EIN ERSTAUNLICHES SPEKTAKEL.
La Compagnie Manque Pas d’Airs entstand 2007 beim Zusammentreffen von Alexandra Lacroix und Künstlern, die um die bessere Zugänglichkeit von Gesangskunst bemüht waren und dank einer sehr persönlichen und konkreten Interpretation eine grössere Nähe mit dem Publikum anstrebten.
Wir suchen nach Wegen, den tiefen Sinn aus den Werken zu schöpfen und befragen diese, um sie besser fassen zu können und unsere eigene zeitgemässe Interpretation vorzuschlagen. Unsere Partner sind die Zeit, der Körper, die auswendig gespielte Musik und der Text, die alle dabei helfen, sich vollständig darüber bewusst zu werden, was man erzählt und vermittelt. Kooperationen mit Choreographen, Tonkünstlern und experimentierfreudigen Musikdirektoren bereichern unsere Untersuchungen.

 

DIESES KONZERT FINDET EBENFALLS AM SONNTAG 28. AUGUST, 11:00 STATT

Submit to Facebook