GRANGE AUX CONCERTS Billetterie
23. august, 21:00
Ravel – Gribbin | Cooper – Gibbs

reflected gloryDeirdre Cooper © Carla Rees | Robert Gibbs © Pierre-W. Henry 2016

MAURICE RAVEL ( 1875 – 1937 )
Sonate pour violon et violoncelle à la mémoire de Debussy ( 1920 )

DEIRDRE GRIBBIN ( 1967* )
Reflected Glory pour violoncelle seul et projection ( 2012 )

Robert Gibbs, violon
Deirdre Cooper,
violoncelle
Lou Stein,
mise en scène


EIN EIGENES PROGRAMM VON ZWEI SOLISTEN DES ORCHESTERS DER JARDINS MUSICAUX.
Das selten gespielte Meisterwerk, die Sonate für Violine und Cello, kostete Ravel 18 Monate unermüdlicher Arbeit. «Ich glaube, dass diese Sonate für die Entwicklung meiner Karriere eine Wende bedeutet. Die Einfachheit ist dort bis zum Äussersten getrieben.»
Eine erstaunliche und schöne Erfahrung ist Reflected Glory. Die Cellistin unterhält sich darin mit ihrem Doppelgänger zu einer Musik von Deirdre Gribbin, einer in der Schweiz noch unbekannten, charismatischen Stimme in der Welt der Neuen Musik.

Submit to FacebookSubmit to Google BookmarksSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn